Persönlicher Status und Werkzeuge

Forschungsförderung an der TUM

Die Forschung und Entwicklung von heute ist die Grundlage für neue technologische Errungenschaften von morgen. Die Forschungsförderung leistet dazu einen essentiellen Beitrag. Ohne Drittmittel aus Fördertöpfen der Europäischen Union und von Bund und Ländern wären viele Forschungsprojekte an Universitäten nicht denkbar. Die TUM steht im Einwerben von Fördergeldern deutschlandweit mit an der Spitze. Dies belegen zahlreiche Rankings. So lag die TUM im DFG-Förderatlas 2012 auf Platz 1 der deutschen Hochschulen mit der höchsten FuE-Förderung im Rahmen des 7. EU Forschungsrahmenprogramm.

TUM ForTe – Office for Research and Innovation berät Wissenschaftler professionell und umfassend zu Themen aus der nationalen und internationalen Forschungsförderung.


Nationale Förderprogramme

Die Förderprogramme der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und die Forschungsförderung des Bundes stellen die Hauptsäulen der nationalen Forschungsförderung dar. Darüber hinaus können über zahlreiche weitere Organisationen und Stiftungen Drittmittel beantragt werden. Das DFG/BMBF-Büro gibt einen Überblick über die nationale Forschungsförderung und bietet individuelle Beratung und Unterstützung bei der Beantragung.

Internationale Förderung / EU-Büro

Das EU-Büro informiert, berät und unterstützt Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen bei der Einwerbung von europäischen und internationalen Fördermitteln. Wir begleiten Sie in der Antragsphase (z.B. Aufstellung des Konsortiums, Ausarbeitung des Antrags) und beraten Sie bei strategischen Fragen. Zudem organisieren wir regelmäßig an der TUM Informationsveranstaltungen zu aktuellen Ausschreibungen und Förderprogrammen.