Europäisches Innovations- und Technologieinstitut (EIT)

Das 2008 gegründete Europäische Innovations- und Technologieinstitut (EIT) ist eine herausragende EU-Initiative, die Innovation und Unternehmertum in ganz Europa mit einer einfachen Idee anregt: Durch Vielfalt entsteht Stärke. Die Initiative bringt führende Universitäten, Forschungslabors und Unternehmen zu dynamischen paneuropäischen Partnerschaften zusammen. Gemeinsam entwickeln diese, als Wissens- und Innovations-gemeinschaften (Knowledge and Innovation Communities, kurz KICs) bezeichneten Partnerschaften, innovative Produkte und Dienstleistungen, gründen neue Unternehmen und bilden eine neue Generation von Unternehmern aus. Jedes dieser KICs befasst sich mit einer anderen sozialen Herausforderung. Eine Übersicht zu den KICs können Sie auf der folgenden Webseite des EIT finden.

Financial Sustainability Mechanismus

Alle KICs haben durch das EIT die Auflage, graduell unabhängig von der Förderung durch EIT zu werden. Das EIT fordert dazu alle KICs auf intern Financial Sustainability (FS) Mechanismen zu entwickeln, welche auf Projektebene implementiert und umgesetzt werden.

Die Einbeziehung von TUM ForTe bereits zum Zeitpunkt der Aufforderung zur Einreichung des Vollantrags für ein EIT Projekt ist notwendig und verpflichtend!

Bitte finden Sie hier Anleitungen zum Umgang mit dem Thema FSM für denEIT Food KIC und den EIT Health KIC . Handreichungen für weitere KICs werden folgen, sobald die FS Mechanismen final vorliegen.

Die TUM ist in folgenden EIT KICs involviert:

EIT in Horizon Europe

Für den Förderzeitraum von 2021 bis 2027 hat die EU geplant, eine Fördersumme von insgesamt 3,2 Milliarden Euro für das Europäische Institut für Innovation und Technologie (EIT) als Teil des Horizon Europe Budgets zur Verfügung zu stellen.

Climate-KIC Summer School 2020

Die so genannte „Journey“ ist die weltweit größte Summer School zum Thema Klimawandel/Klimainnovation und Entrepreneurship und wird im Rahmen des Climate-KIC seit 2010 vom European Institute of Innovation & Technology (EIT) gefördert.

In vier Wochen entwickeln die teilnehmenden Studierenden an verschiedenen europäischen Standorten bei international renommierten Universitäten Geschäftsideen zu Geschäftskonzepten im Bereich Minderung des oder Anpassung an den Klimawandel. Studierende arbeiten in internationalen und interdisziplinären Teams und erhalten durch Workshops und Vorträgen von Wissenschaftlern, Vertretern der Politik und Wirtschaft, sowie von Entrepreneuren ein vielschichtiges Verständnis für den Weg von der innovativen Geschäftsidee zur Unternehmensgründung.

Die möglichen Zeiträume sind:

  • 28. Juni 2020 – 25. Juli 2020
  • 2. August 2020 – 29. August 2020

Für TUM Studierende ist die Teilnahme an der Summer School kostenfrei.

Die Bewerbung für die Summer School 2020 ist noch bis zum 1.März 2020 über die offizielle Journey Webseite möglich: https://journey.climate-kic.org/

Für Rückfragen steht das Climate-KIC Education Team jederzeit gerne zur Verfügung: education@climate-kic.org oder doyscher@zv.tum.de.

Auch München ist 2020 wieder einer der Gastgeberstädte für die Journey. Von Leoben (Österreich)