GIST TUM Asia

Das German Institute of Science and Technology – TUM Asia (TUM Asia) startete seine Aktivitäten im Jahr 2002 in Singapur als Außenstelle der Technischen Universität München (TUM). Als erstes deutsches akademisches Unternehmen in Übersee überhaupt wird TUM Asia von der Regierung Singapurs durch das Economic Development Board (EDB) sowie der Regierung Deutschlands durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung sowie den Deutschen Akademischen Auslandsdienst (DAAD) unterstützt. Durch ihre richtungweisende Zusammenarbeit mit Singapurs führenden Universitäten hat die TUM den Weg für die Internationalisierung deutscher Universitäten bereitet.

Mit ihrer Präsenz TUM Asia bietet die TUM in Singapur in Partnerschaft mit der National University of Singapore (NUS) und der Nanyang Technological University (NTU) Postgraduiertenprogramme für Studierende aus der Region sowie aus aller Welt an. Derzeit werden bei TUM Asia fünf attraktive und anwendungsnahe Masterprogramme angeboten: M.Sc. Industrial Chemistry (mit NUS), M.Sc. Microelectronics, M.Sc. Integrated Circuit Design und M.Sc. Aerospace Engineering (alle mit NTU) sowie M.Sc. Transport and Logistics (nur TUM).

Seit dem Jahr 2010 kollaboriert TUM Asia darüber hinaus auch mit Singapurs jüngster Universität, dem Singapore Institute of Technology (SIT). Im Angebot sind zwei Bachelorprogramme: B.Sc. Electrical Engineering and Information Technology und B.Sc. Chemical Engineering. Bis zum Jahr 2015 haben über 1000 Studierende ein Programm bei TUM Asia durchlaufen. Viele der hochqualifizierten Absolventen und arbeiten nun in führenden Forschungsinstitutionen und Unternehmen auf der ganzen Welt.

TUM ForTe koordiniert alle Aktivitäten der TUM im Zusammenhang mit TUM Asia und ist Erstanlaufstelle für alle Fragen zu diesem Thema.